Peter Kensok, M.A.

Institut für Kommunikation und Coaching


Christoph Krüger und Peter Kensok – Das neue VerhandelnChristoph Krüger und Peter Kensok
Das neue Verhandeln

KEN. Die meisten Empfehlungen für erfolgreiches Verhandeln zielen darauf ab, um (fast) jeden Preis zu siegen und den Verhandlungspartner in die Knie zu zwingen. Verhandlungen wecken in uns Ur-Instinkte, Emotionen sind unsere eigentlichen Verhandlungsführer: Sieg oder Niederlage - dazwischen gibt es nichts.

 
 

Mit einem Klick auf das Bild des Covers können Sie das Buch direkt bei Amazon bestellen.

Ein Grund, aus dem wir für den kurzfristigen Erfolg die Chance auf eine - für beide Seiten - tragfähige Lösung zerstören, bevor sie überhaupt entstehen kann. Regelmäßig scheitern Verhandlungen an solchen unbewussten Verhaltensmustern und nicht an den tatsächlichen Rahmenbedingungen. Erfolgreiche Verhandelnde wissen um diese evolutionären Programme. Sie nutzen diese geschickt für ihre Zwecke, lassen sich aber selbst nicht von diesen emotional geleiteten Programmen steuern.

Vom Schlachtfeld zum Verhandlungstisch

Christoph Krüger und Peter Kensok haben die Erfahrungen aus unzähligen (internationalen) Verhandlungen und Erkenntnisse aus der Verhaltenspsychologie in dieses Buch einfließen lassen. Klar strukturiert und mit vielen Beispielen zeigen die Autoren, wie Sie das traditionelle Schlachtfeld der Verhandlung verlassen, wie Sie entspannter und erfolgreicher verhandeln und tragfähige Lösungen entwickeln. Ganz nach der Moshe-Feldenkrais-Regel „Wenn du weißt, was du tust, kannst du tun, was du willst" entwickeln Sie Ihren ganz persönlichen, optimalen Verhandlungsmodus, der Effizienz und Effektivität auf eine verblüffend einfache Weise verbindet.

Christoph Krüger war Einkaufsleiter in zwei internationalen Konzernen. Heute arbeitet er als Unternehmensberater, Verhandlungstrainer und Coach. Er lebt in Wiesloch bei Heidelberg und bildet Verhandler in Europa, Afrika und Asien aus.

Peter Kensok ist Kommunikationstrainer, Sportcoach und interkultureller Coach. Er wurde bekannt durch die Entwicklung eines Verfahrens zum Werte-Management für Einzelpersonen und Unternehmen. Der gelernte Journalist lebt in Stuttgart.

Bestellmöglichkeiten:

direkt bei Peter Kensok (versandkostenfrei).

über Amazon

beim Südwestbuch-Verlag, Stuttgart

und über den normalen Buchhandel.

Preis: 24,80 Euro.

 


Petra Schächtele, Expertin für die elegante Schlagfertigkeit:

Interview mit den Autoren.


Das schreiben Leser

Astrid Göschel, Hamburg

 

Michael Gleich, Bad Nauheim

Eines meiner Leitmotive als Trainerin für Kundenfreundlichkeit lautet: »Mit Sprache Brücken bauen«. Dieser Satz zieht sich durch mein gesamtes berufliches Tun und meine Veröffentlichungen. Ich will, dass die Menschen einander verstehen und sich durch ein ziel- und wachstumsorientiertes Miteinander auf einen gemeinsamen Weg machen – oder zumindest eine gemeinsame Teilstrecke gehen, an die sie sich gerne erinnern werden.

Christoph Krüger und Peter Kensok sind auf der einen Seite vor allem Verhandler und auf der anderen Seite vor allem Trainer mit Jahrzehnten beruflicher Präsenz unter anderem als Autoren für Buchverlage, Zeitschriften und neue Medien. Sie erkennen das Wesentliche in Verhandlungen und bringen es unterhaltsam auf den Punkt. Sie plädieren dafür, dass Verhandeln sehr wohl Spaß machen kann. Verhandler sollen ihr Tun am gemeinsamen Tisch genießen, statt sich auf dem Verhandlungs-Schlachtfeld gegenseitig zu vernichten.

Das eigentlich Neue am neuen Verhandeln ist die Einsicht in das Mehr durch ein Miteinander am Verhandlungstisch. Es bleibt gewinnorientiert, aber auf eine neue Weise. Als SprachIngenieurin und EU-Unternehmensbotschafterin habe ich mich auf dieses Buch gefreut. Und gerne habe ich vernommen, dass auch Michael Gleich vom Peace Support Network »Das neue Verhandeln« begrüßt. Denn wo gibt es extremere Verhandlungssituationen als in Konfliktregionen? Und wo ist Kundenfreundlichkeit besser gelungen als dort, wo der angestrebte Frieden danach auch erfolgreich gelebt wird?

 

Als Peter Kensok mich bat, ein Geleitwort für »Das neue Verhandeln« zu schreiben, war ich sofort daran interessiert. Ich dachte an die Extremverhandler, für die wir uns seit mehreren Jahren gemeinsam engagieren. Mit dem Peace Support Network e.V. (PSN), www.peace-support.de, unterstützen wir gemeinsam Friedensstifter in Krisengebieten, ohne die das Elend dort noch schlimmer wäre als heute.

Ich denke dabei an Männer wie Pater Giovanni Pressiga in Kolumbien, der immer wieder zwischen Entführern und den Familien von Entführungsopfern vermittelt. Sein Verhandlungsgeschick entscheidet nicht selten über Leben und Tod. Oder den Pastor James Wuye und Imam Muhamed Ashafa, zwei Friedensmacher in Nigeria, einstige Erzfeinde auf beiden Seiten des blutigen Religionskonflikts, die einander schwere Verletzungen zugefügt hatten. Nach einem schwierigen persönlichen Versöhnungsprozess schafften sie es, im Bundesstaat Kaduna einen Religionsfrieden auszuhandeln, der bis heute hält.

Was die Verhandler in den Krisengebieten ausmacht, die ich als Journalist für GEO, stern, Focus und andere Magazine besuchte, erkenne ich in »Das neue Verhandeln« von Christoph Krüger und Peter Kensok wieder. Das neue Verhandeln ist eine Alternative zu der herkömmlichen, egoistischen Variante, dem ich einen Großteil des Elends in dieser Welt zuschreibe. »Das neue Verhandeln« zeigt Wege, auf denen eigenes Wachstum möglich ist und gleichzeitig Rücksichtnahme und Fürsorge gegenüber den Verhandlungspartnern. In diesem Sinne wünsche ich dem Buch viele Leser – und viele erfolgreiche Verhandler.


Astrid Göschel ist EU-Unternehmensbotschafterin und SprachIngenieurin®.

 

Michael Gleich ist Vorsitzender des Peace Support Network e.V.

 


Diesen Beitrag teilen

FacebookXingTwitterGoogle Plus

Aktuelle Seminare

Wertemanagement
Beginn: 15.09.2016, 10:00
Ende: 16.09.2016, 17:00

Anmeldeschluss: 25.08.2016, 12:00
Sie lernen die Grundlagen des Werte-Managements im Coaching, Selbstcoaching und für Teams kennen und anwenden.

Werte-Manager Supervisionstag
Beginn: 28.09.2016, 10:00
Ende: 28.09.2016, 17:00

Anmeldeschluss: 31.08.2016, 12:00
Sie vertiefen Ihre Kenntnisse im Umgang mit dem Werte-Manager-Verfahren und lernen zusätzliche Vorgehensweisen kennen.

Wertemanagement
Beginn: 11.02.2017, 10:00
Ende: 12.02.2017, 17:00

Anmeldeschluss: 22.01.2017, 12:00
Sie lernen die Grundlagen des Werte-Managements im Coaching, Selbstcoaching und für Teams kennen und anwenden.

Wertemanagement
Beginn: 08.04.2017, 10:00
Ende: 09.04.2017, 17:00

Anmeldeschluss: 19.03.2017, 12:00
Sie lernen die Grundlagen des Werte-Managements im Coaching, Selbstcoaching und für Teams kennen und anwenden.

Weitere Kurse und Anmeldung hier.

Direkt zum Coach


Peter Kensok, M.A.

Tel. 0711 - 24 39 43

Stitzenburgstraße 18
70182 Stuttgart - Mitte

 

Erreichbar mit der
U5, U6, U7, U12
ab Hauptbahnhof

Haltestelle Dobelstraße

Besser planen mit

 

meineziele - Das (!) Instrument für Zeitmanagement

 

 


Peter Kensok - Glück ist alles zusammen.


KEN. Als Dauerzustand könnten wir Glück nicht wahrnehmen, sagen moderne Neurophysiologen. Wir können jedoch unsere Momente des Glücks vermehren. Dieses Buch erklärt, wie wir dazu unsere persönlichen Werte herausfinden und ihre Kräfte entfalten ... mehr


 

Jörg Fengler - Das kleine Buch gegen Burnout.

 

KEN. Es ist schon mutig, »die 25 besten Strategien« gegen Burnout zu behaupten, die dann helfen sollen, wenn alles andere nicht funktioniert hat. Immerhin kosten Jörg Fenglers Empfehlungen erstens nichts, und sie können zweitens jederzeit durchgeführt werden. ... mehr


Der Werte-Manager
Kurzurlaub am Schreibtisch
Burnouthilfe Stuttgart
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Coaching: NLP, Hypnose, Text
Buchempfehlungen von Globalscout
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed der Redaktion Globalscout
© 2001 - 2016 Peter Kensok, M.A. Institut für Kommunikation und Coaching,   Stitzenburgstr. 18,   D-70182 Stuttgart,   Telefon: 0711 / 24 39 43 Kontakt: Email