Peter Kensok, M.A.

Institut für Kommunikation und Coaching

„In der Zeit zu sein ist ein freudvoller Spaß“


Stuttgart (KEN). Bijan Anjomi, Autor von "Auf die Plätze, fertig ... reich" (engl. "Effortless Prosperitity") spricht über seine Einstellung zu NLP, Zeit und warum der beste Ort im Hier und Jetzt ist.


Bijan Anjomi im Interview

Peter Kensok: NLP ist ein sehr offenes Konzept. Wie erklären Sie im Sinne dieser Offenheit Ihren Zugang zu Fülle ohne Anstrengung: Effortless Prosperity?

Bijan Anjomi: NLP unterstützt Menschen, in schwierigen Situationen etwas aktiv zu tun. Effortless Prosperity trainiert die Fähigkeit, Dinge ganz einfach geschehen zu lassen, wenn wir dazu bereit sind. Es ist schwierig zu vermitteln, dass wir dafür nichts weiter tun müssen, als einen Wunsch zu äußern und auf seine Erfüllung zu vertrauen. Tatsächlich kommen jedoch alle Dinge nur auf diese Weise in die Welt und nicht, weil jemand etwas tut. So wird der eine mühelos sehr reich, während andere trotz harter Arbeit gar nichts haben. Möglicherweise wünschten sie sich jedoch ganz unterschiedliche Dinge und haben die dann auch erhalten.

P.K.: Clearing to Create, das Seminar zu Ihrem Buch Effortless Prosperity, soll helfen, die Zukunft mühelos zu gestalten. Wie genau geht das?

Bijan Anjomi: Nach unserem Modell gibt es eine Vergangenheit, die in den Moment der Gegenwart mündet und an den sich dann unendlich viele mögliche Zukünfte anschließen, wie das Stroh am Ende eines Besenstiels. Viele Menschen sind in der Vergangenheit mit den immer gleichen Mustern verhaftet. Sie vergessen die Gegenwart und schließen neue Möglichkeiten für die Zukunft aus. Glaubt jemand beispielsweise nach früheren Erfahrungen, Geld sei die Ursache allen Übels, dann blockiert er seinen finanziellen Erfolg. Sagt er dagegen: Stopp! Ich liebe Geld und habe Spaß daran, dann trifft er eine andere Wahl für die Zukunft. Tatsächlich können wir die Zukunft ausschließlich in der Gegenwart gestalten. In Effortless Prosperity äußern wir dies in einem Wunsch und lassen vertrauensvoll all die Kanäle offen, durch die er sich erfüllt. Und plötzlich sitzt neben uns im Copy-Shop jemand mit einem heißen Tipp für den Aktienmarkt, und wir machen einen riesen Gewinn.

P.K.: Effortless Prosperity geht davon aus, dass jeder kongruent geäußerte Wunsch bereits in Erfüllung gegangen ist. Macht das Sinn?

Bijan Anjomi: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft finden alle ausschließlich im Moment der Gegenwart statt. Viele Menschen nehmen ihre unglückliche Vergangenheit als alleinige Vorlage für ihre Zukunft. Sie könnten sich genauso gut für Freude und Glück entscheiden und würden auch das erhalten.

P.K.: Wenn Sie sich Ihre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft räumlich und in einer Linie vorstellen, stehen Sie dann außerhalb dieser Linie?

Bijan Anjomi: Nein, ich bin in der Zeit. Und das hat nichts mit meiner persischen Herkunft zu tun, sondern damit, wie ich mich in diesem Augenblick erlebe. Außerhalb der Zeitlinie empfinde ich keinen Frieden. Menschen außerhalb der Zeit haben nie genug Geld, sind zu dick oder zu dünn, zu alt oder zu jung.

P.K.: Kennen Sie diesen Zustand auch?

Bijan Anjomi: Natürlich. Ich war bis vor 15 Jahren immer abseits dieser Linie und jeden Monat mindestens einmal krank. Seit ich mich dafür entschieden habe, in der Gegenwart zu leben und das auch so wahr zu nehmen, bin ich jeden Tag gesund.

P.K.: Nun gibt es Menschen, die gerne die Zukunft planen und dabei eine Position abseits der Zeitlinie einnehmen.

Bijan Anjomi: Und die lieben es, nicht im Frieden zu sein?

P.K.: Das glaube ich nicht, aber vielleicht gibt es Dinge, die man besser in der Perspektive aus der Zeit macht als andere.

Bijan Anjomi: Wenn jemand mit seiner Frau zusammen oder gar beim Meditieren in der Zeit ist und das aus tiefstem Herzen liebt, warum sollte er dann außerhalb der Zeit sein wollen? Lediglich sein Ego mag nicht, wenn er Wohlstand und Gesundheit mühelos erhält und wehrt sich gegen diesen Gedanken. Außerhalb der Zeit zu sein, macht dem Ego Spaß im Sinne von Spaß an der Unruhe oder Aufruhr. In der Zeit zu sein, bedeutet freudvollen Spaß. Wir brauchen diesen Ort abseits der Zeit nicht. Ich selbst bin jahrzehntelang von dort gesteuert worden und fand es schrecklich. Ich kämpfe nicht mehr und bin glücklich damit.

P.K.: Wie übertragen Sie Ihre Erkennntnis auf Beratungsgespräche?

Bijan Anjomi: Wenn Sie als Coach nach einem Gespräch erschöpft sind und das als „niedrigere Schwingungszahl erleben“, dann sind Sie aus der Zeit. Haben Sie die Schwingungszahl Ihres Klienten erhöht, dann steigt in der Resonanz auch Ihre eigene Schwingungszahl. Sie haben gute Arbeit geleistet und waren in der Zeit.



© 2005 Peter Kensok, M.A.; aus MultiMind 4/2005 (p. 14-19)



Der Werte-Manager
Kurzurlaub am Schreibtisch
Burnouthilfe Stuttgart
wingwave-Ausbildungen in Stuttgart
wingwave-Coaching mit Peter Kensok
Coaching: NLP, Hypnose, Text
Buchempfehlungen von Globalscout
Ihren XING-Kontakten zeigen
Auf facebook empfehlen
Newsfeed von Peters BLOG
© 2001 - 2018 Peter Kensok, M.A. Institut für Kommunikation und Coaching,   Stitzenburgstr. 18,   D-70182 Stuttgart,   Telefon: 0711 / 24 39 43 Kontakt: Email

Wir nutzen Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Seite akzeptieren Sie Cookies. Mehr zu Cookies und zum Datenschutz.